Behalten Sie Ihre Liquidität

Sicherheitseinbehalt vs. Bürgschaft

Viele Interessenten fragen uns: Warum soll ich nicht den Sicherheitseinbehalt beim Auftraggeber stehen lassen. In 4 (bzw. 5) Jahren erhalte ich diese dann doch sowieso.

Lassen Sie uns hierzu mal folgende Punkte überlegen.

Sicherheitseinbehalt

Vorteile

  • keine Kosten
  • einfach: ein Teil wird einfach vom Auftraggeber einbehalten

Nachteile

  • Insolvenzrisiko des Auftraggebers:
    Der Sicherheitseinehalt geht in die Insolvenzmasse des Auftraggebers. Sie sind auf einmal Gäubier. Dass Sie Ihren Sicherheitseinbehalt noch erhalten ist sehr unwahrscheinlich.
  • Sicherheitseinehalt bleibt unverzinst
    Auch wenn dies erst einmal sehr wenig erscheint, so rechnen wir im unteren Teil noch einmal das Plus an Liquidität durch
  • weniger Liquidität
    Durch die Auszahlung von 95% der Rechnung erhalten Sie weniger Liquidität.
  • Forderung steht in der Bilanz
    Sofern Sie bilanzieren steht der Sicherheitseinbehalt als Forderung in Ihrer Bilanz

Bürgschaft

Vorteile

  • mehr Liquidität
    schafft Reserven, verringert Betriebsmittelkredite oder Kontokorrentkredite oder bietet die Grundlage für Investitionen
  • Sicherheit gegen Insolvenz des Auftragebers
  • keine Anrechnung auf Ihre Gesamt-Kreditlinie
    (Im Gegensatz zur Bürgschaft über die Bank)
  • Einfache Abwicklung über Online-Portal einer Kautionsversicherung

Nachteile

  • Kosten – 0,8-2,5% sog. Avalzins
  • Bonität vorausgesetzt

Ein Rechenbeispiel

Kosten mit Sicherheitseinbehalt

  • Betriebsmittelkredit
    50.000 EUR x 7% = 3.500 EUR pro Jahr
    = 17.500 EUR in 5 Jahren
  • Sicherheitseinhalt steht unverzinst beim Auftraggeber

Kosten mit Bürgschaft

  • Bürgschaftslinie (Bürgschaftsversicherung)
    50.000 EUR = 600 EUR (Beispiel VHV Kautionsversicherung Tarif Premium) = 1,2% Avalzins
    3.000 EUR in 5 Jahren
  • Durch die Bürgschaftslinie erhalten Sie den Sicherheitseinehalt ausgezahlt und reduzieren den o.g. Kredit um 50.000 EUR und sparen die dafür anfallenden Zinsen.

Ergebnis

In diesem Beispiel sparen Sie als Unternehmer in 5 Jahren 14.500 EUR (Kreditzinsen abzüglich Kosten für Bürgschaftsversicherung). Zusätzlich beseitigen Sie das Risko des Zahlungsausfalls des Auftraggeber und schützen so Ihr Unternehmen gegen einen Forderungsausfall.