Mann_am_Computer_bild
Behalten Sie Ihre Liquidität

Bürgschaft für Altersteilzeit

Für Unternehmen, die ihren Mitarbeitern ein flexibles Altersteilzeitmodell anbieten.

Hier finden Sie eine anschauliche Erklärung darüber

  •  wie Sie sich am besten absichern
  •  was überhaupt eine Altersteilzeit-Bürgschaft ist
  •  und wie eine solche Bürgschaft am besten abgeschlossen wird

Dabei stehen Ihnen unsere freundlichen Experten stets per Mail oder auch persönlich bei Fragen zur Verfügung.

jetzt Anfrage zur Altersteilzeit-Bürgschaft starten

Was ist eine Bürgschaft für Altersteilzeit?

Ein Unternehmen, welches ein flexibles Altersteilzeitmodell anbietet, muss seinen Arbeitnehmern eine Bürgschaft geben, damit die angesparte Arbeitszeit, also quasi die nicht bezahlten Überstunden, abgesichert sind. Diese Überstunden hat sich der Arbeitnehmer frei ausgesucht, um damit später, zu einem Zeitpunkt seiner Wahl, weniger zu

 

arbeiten und dennoch normal bezahlt zu werden. Dafür hat er in der Ansparphase nicht sein volles Gehalt erhalten.

Für den Fall der Insolvenz des Arbeitgebers sichert die Bürgschaft dieses Guthaben ab.

Wie schließe ich eine Bürgschaft für Altersteilzeit ab?

Wichtig ist hier eine Aufstellung über das Zeitkonto des Arbeitnehmers, dies ist die zu verbürgende Summe. Wenn Sie diese vorliegen haben können Sie einfach eine Anfrage bei uns stellen, damit wir Angebote anfordern können. Wichtig ist oftmals auch der Zeitraum, für den dieses Guthaben gelten soll, also der Auszahlungszeitraum. Gerade bei Sabbaticals, wofür die Bürgschaft auch gerne genutzt wird, ist der geplante Auszahlungszeitraum im Vorfeld zu bestimmen.

jetzt Anfrage zur Bürgschaft für Altersteilzeit starten

Definition

Absicherung des angesammelten Arbeitszeitguthabens (Wertguthaben) von Arbeitnehmern, welche in Altersteilzeit gehen wollen. Dieses Modell wird überwiegend zur Mitarbeiterbindung eingesetzt.

Zielgruppe

Unternehmen, die ihren Mitarbeitern Altersteilzeitmodelle anbieten.

Ablauf

Wenn sich ein Arbeitnehmer für das Angebot seines Arbeitgebers in Altersteilzeit zu gehen entscheidet gibt es zwei Phasen: In der aktiven Phase der Altersteilzeit arbeitet der Arbeitnehmer die volle, nach Arbeitsvertrag vereinbarte Arbeitszeit, verzichtet aber auf einen Teil seines Bruttolohns. In der passiven Phase arbeitet der Arbeitnehmer nicht mehr und erhält den in der aktiven Phase angesparten Teil seines Bruttolohns.

Bürgschaft für Altersteilzeit Beispiel

Viele mittelständische und große Unternehmen bieten Ihren Arbeitnehmern flexible Arbeitszeitmodelle an. Dazu zählt auch das Altersteilzeitmodell. Wer an diesem Modell teilnimmt bestimmt als erstes einen Zeitraum, an dem er voll arbeitet aber nicht voll bezahlt wird. Das nicht ausgezahlte Gehalt wird als Guthaben auf einem Zeitkonto angespart und zu einem Zeitpunkt der Wahl des Arbeitnehmers ausgezahlt. Häufig wird dies gemacht um früher in Rente zu gehen. Dann erhält der Arbeitnehmer Lohn, obwohl er nicht mehr arbeitet.  Natürlich sind aber auch andere Modelle.

Jana Müller möchte im kommenden Jahr 3 Monate ein Sabbatical nehmen. Normalerweise arbeitet sie 40 Stunden die Woche. Die nächsten 9 Monate wird sie aber nur für 30 Stunden bezahlt, damit sie insgesamt je Woche 10 nicht ausgezahlte Stunden hat. So sammelt Sie sich pro Monat 40 unbezahlte Stunden an. 40×9 Monate Ansparphase = 360 unbezahlte Stunden. Dies verteilt auf die 3 Monate Sabbatical ergibt eine fortgeführte Bezahlung während des Sabbaticals von einer 30-Stunden Arbeitswoche. So ist Jana weiterhin versichert und erhält weiterhin Gehalt.

Individualanfrage_Icon_bild

So funktioniert die Anfrage bei Bürgschaft24:

  1. Anfrage
  2. Erstgespräch Analyse mit unseren Experten
  3. Anfrage bei den Versicherern
  4. Angebotsauswertung
  5. Angebotsvorstellung & Ihre Entscheidung
  6. Antrag einreichen, Bürgschaft erhalten

Hilfe?

Sie haben noch Fragen oder sind sich bei der Bürgschaftsart unsicher? Kontaktieren Sie uns gerne, wir helfen Ihnen weiter und beraten Sie auf Wunsch ausführlich zu Ihrer Anfrage. Unsere Spezialisten setzen sich innerhalb von 24 Stunden mit Ihnen in Verbindung.

jetzt jetzt Erstgespräch vereinbaren

Häufige Fragen zur Bürgschaft nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) (FAQ)

  • Warum soll ich bei Bürgschaft24 eine Anfrage stellen?
    Wir sind spezialisiert auf Bürgschaftsversicherungen. Wir machen das jeden Tag, den ganzen Tag und sind damit Profis auf diesem Gebiet.
  • Wie lange dauert die Anfrage in der Regel?
    Normalerweise sichten wir Anfragen innerhalb weniger Stunden, in Ausnahmefällen innerhalb von 48 Stunden. Sofern Sie schon die Aufforderung Ihrer zuständigen Behörde vorliegen haben und Ihr Gewerbe somit schon angemeldet ist können wir innerhalb von ca. 48 Stunden eine Bonitätsprüfung durchführen und Anfragen an die Versicherer versenden. In der Regel haben wir innerhalb von weiteren 48 Stunden die ersten Angebote vorliegen. Sobald Sie sich für eins entschieden haben können wir dieses beantragen und die Bürgschaftsurkund bestellen. Die Antragsbearbeitung und Urkundenerfassung dauert ca. 3-5 Werktage. Oftmals geht der gesamte Prozess aber auch wesentlich schneller.
  • Was kostet eine Bürgschaft für Altersteilzeit?
    Bürgschaften sind generell Bonitätsabhängig. Das bedeutet, dass Sie bei einer guten Bonitätsbewertung durch die Creditreform eine günstigere Prämie angeboten bekommen als mit einer mittleren oder schlechteren Bewertung. Durchschnittlich kann man von 1,8-4% ausgehen. Sofern man noch Sicherheiten bei der Versicherung hinterlegt wird es noch günstiger.
  • Wer stellt die Bürgschaft?
    Die Bürgschaften werden von deutschen Versicherern gestellt. Welcher „Ihr“ Versicherer wird entscheidet sich meist nach Sichtung aller Angebote.
  • Wie kann ich eine Bürgschaft für Altersteilzeit anfragen?
    Bitte füllen Sie einfach unser Anfrageformular aus. Damit haben wir alle nötige Daten von Ihnen um die Bonitätsprüfung einzuleiten.
  • Gibt es eine Maximalhöhe der Bürgschaftssumme?
    Nein, hier kann prinzipiell alles angefragt werden.