Behalten Sie Ihre Liquidität

Keine Barsicherheit hinterlegen – Bürgschaftsver­sicherungen für Lotto oder Post

Sie wollen eine Lotto- oder Postannahmestelle eröffnen oder übernehmen ohne hohe Summen für die Kaution zahlen zu müssen? Hier erfahren Sie mehr über die Lösung: Sie finden eine anschauliche Übersicht über die Bürgschaftsversicherung für die Lottobürgschaft oder die Postbürgschaft, sowie Informationen, wo die besten Angebote für ihre Bürgschaftsversicherung  gesucht und verglichen werden können. Übrigens: Allgemein spricht man bei dieser Bürgschaftsart von Dienstleitungsbürgschaften.

Jetzt Lottobürgschaft anfragen  oder   Jetzt Postbürgschaft anfragen

Was ist eine Dienstleistungsbürgschaft?

Die Dienstleistungsbürgschaft ist eine Form der Sicherheit, die bei der Zurverfügungstellung von Materialien wie beispielsweise Briefmarken, Lottoscheinen etc vom Anbieter, meist Lotto Toto oder die Deutsche Post AG, verlangt wird. Im Falle einer Bürgschaft kann die geforderte Sicherheit durch einen Bürgen ersetzt werden, sodass keine Barsicherheit nötig wird. Diese Sicherheiten können durch eine Bankbürgschaft oder eine Bürgschafts- oder auch Kautionsversicherung übernommen werden.

Postbürgschaft Beispiel

Sie übernehmen einen Kiosk, in dem auch eine Postannahmestelle ist und die Deutsche Post AG fordert von ihenn eine Stellung von Sicherheiten für die überlassenen Verkaufsgüter wie Briefumschläge, Briefmarken und mehr. Dies ist üblich. Wenn Sie noch dazu eine Postbank im Geschäft haben liegt die Sicherheitssumme auch gerne mal um die 20.000€.

Damit Sie zu Beginn Ihrer Tätigkeit nicht direkt so viel Kapital binden müssen gibt es die Möglichkeit statt Bargeld eine Bürgschaft bei der Post zu hinterlegen. Hier bieten sich dann Bankbürgschaften (klassisch von Ihrer Hausbank wie z.B. Sparkasse, Volksbank etc.) oder Versicherungsbürgschaften an. Versicherungsbürgschaften sind einfach Bürgschaften bei der ein Versicherer sich verbürgt und keine Bank. Sie besitzen die selbe Wertigkeit wie eine Bankbürgschaft, belasten aber nicht Ihre Kreditlinie.

Wenn Sie die Bürgschaft erhalten haben senden Sie diese einfach an die Post oder an Lotto, dann ist alles erledigt.

Postbürgschaft / Lottobürgschaft – Bank oder Versicherung?

Als Bürge fungieren im gewerblichen Bereich Banken oder Versicherungsunternehmen. Relevant ist heutzutage beson­ders die Bürgschaftsversicherung. Sie eignet sich durch ihre einfache, schnelle und günstige Abwicklung der Bürgschaft besonders gut als Bürge. Außerdem wird die Höhe der Bürgschaft nicht auf die Kreditlinie angerech­net. Das bedeutet, bei einer normalen Bankbürgschaft verschmälert sich die Summe der möglichen Kredite, die man bei der Bank aufnehmen kann um die Bürg­schaftshöhe. Bei der Versicherung nicht.
So tritt bei der gleichen Bürgschaft durch die Versicherung eine bessere Liqui­dität auf. Die Bürgschaft bei der Bank ist auch oft mit hohen Sicherheiten verbunden und ihre Ab­wicklung ist kompli­zierter und dauert deutlich länger. Wenden Sie sich für mehr Informationen oder bei Fragen gerne an unsere professionellen Bürgschaftsex­perten.

Wie schließe ich eine Mietkautionsbürgschaft für Gewerbeobjekte ab?

  1. Gewerbe wird angemeldet
  2. Schriftlicher Vertrag mit Lotto oder Post wird geschlossen
  3. Prüfung, ob Lotto/Post in Ihrem Bundesland eine Bürgschaftsversicherung akzeptiert
  4. Sie vergleichen Bürgschaftsangebote
  5. Vereinbarung einer Bürgschaftslinie und Wahl des passenden Angebots
  6. Bürgschaft wird abgerufen
  7. Urkunde wird Lotto oder Post übergeben

Immer individuell durch Experten prüfen

Dienstleistungsbürgschaften sind immer einer individuellen Prüfung unterlegen und nicht standardisiert. Von daher wird bei uns jeder Vorgang individuell geprüft.

Was Sie für eine Prüfung benötigen:

  • Ihre Firmendaten / Gewerbeanmeldung(schließlich werden Sie als Vertragsnehmer geprüft)
  • Höhe der benötigten Kaution
  • Vertrag mit Lotto/Post

Hier schnell, kostenlos und unverbindlich Mietkautionsbürgschaft berechnen!

Vergleichen