Die VHV hat mit sofortiger Wirkung die Annahmebedingungen für den meistverkauften Tarif in der Kautionsversicherung geändert. Ab sofort erhält der Kunde mit einem Creditreform Bonitätsrating bis 375 eine Blankolinie bis 250.000€. Blanko heißt, dass keine Sicherheiten hinterlegt werden müssen. Bisher war bei ca. 300-310 Zählern der „Crefo“ Schluss und es wurde der Vertrag abgelehnt.

Keine Sicherheiten gegen höheren Beitrag

Des weiteren bietet die VHV darüber hinaus (Creditreform-Index ab 376) die Kautionsversicherung im Tarif VHV Premium mit Stellung von Sicherheiten bis 20% an, sofern die Bonitätszahlen dies noch hergeben. Sofern die VHV jedoch den Tarif VHV Premium vergibt ist neu:

Der Kunde kann gegen einen höheren Beitrag von 3,5% der genehmigten Avalsumme (Bürgschaftslinie) die Sicherheiten vermeiden. Dies ist insbesondere für junge Unternehmen wichtig, funktioniert aber nur im Tarif VHV Premium Der Beitrag kann bei erneuter Überprüfung und Verbesserung des Bonitätsindexes zum nächsten Versicherungsjahr wieder herabgesetzt werden.

Alle Informationen zur VHV Kautionsversicherung finden Sie auf unserer Webseite unter Anbieter.

VHV Premium ist der Liebling für den Start in die Bürgschaftsversicherung

Der Rahmen der VHV Premium Kautionsversicherung biete nach wie vor die beste Einstiegsmöglichkeit für „Ersttäter“ in die Kautionsversicherung an. Kunden die mit geringen Beiträgen anfangen wollen, können mit einer Bürgschaftslinie von 10.000€ starten und die Versicherung testen. Hierbei ist die Abwicklung bei VHV Premium und Gewerbe und Industrie sehr einfach. Online können bereits ab Genehmigung mit der Avalnummer Bürgschaften abgerufen werden. Kleinere Betriebe in der Bau- und Baunebenbranche erhalten so erheblich mehr Liquidität. Viele Unternehmen benötigen kleinere Bürgschaften zur Vermeidung von Sicherheitseinbehalten gegen Mängelansprüche (auch Gewährleistungsbürgschaft genannt). Bei VHV Premium sind keine weiteren Gebühren als der Jahresbeitrag fällig. Mit der Prämie sind alle Kosten abgedeckt. Für die Ausstellung der Bürgschaftsurkunden fällt keine weitere Gebühr an. Dies ist insbesondere für kleinere Unternehmen mit vielen kleinen Bürgschaften interessant. Auch hier lohnt sich eine Bürgschaftsversicherung, denn im Insolvenzfall ist das Geld beim Auftraggeber verloren. Zudem gibt die 100%ige Auszahlung mehr Liquidität. Rückwirkend können übrigens auch Sicherheitseinbehalte eingefordert werden gegen Tausch einer Bürgschaftsurkunde.

Alle Informationen zur VHV Kautionsversicherung finden Sie auf unserer Webseite unter Anbieter.

Am Freitag, 16.03.2012 haben wir unser neues Layout auf www.buergschaft24.de  präsentiert bzw. „gelauscht“ wir es neuerdings heißt.

Was ist hierbei verändert worden?

Wir haben auf Ihr Feedback unsere Webseite vereinfacht und darauf geachtet, dass die Benutzerführung einfacher wird. So kann nun jeder ganz einfach zu den gewünschten Informationen gelangen und per E-Mail abrufen. Zudem haben wir per E-Mail-Systen nun auch die Möglichkeit Ihnen weitere Informationen rund um die Kautionsversicherung zuzusenden. Geplant sind weitere Videobeiträge mit Tipps&Tricks rund um die Kautionsversicherung.

Derzeit arbeiten wir an der Umsetzung der Videos. So können Sie noch einfacher alle erwünschten Informationen erhalten. Ganz so als würden Sie sich persönlich beraten lassen. Der Vorteil: Sie können die Informationen ganz bequem von Zuhause aus abrufen und die jederzeit.


Feedback immer willkommen

Gerne nehmen wir Ihre Vorschläge entgegen, um unseren Service zu verbessern. Ich bedanke mich bei allen, die uns bisher unterstützt haben. Es macht einfach Spaß mit Ihnen per Telefon / Onlineberatung zu sprechen und neue Dinge aufzunehmen.

Ihr Bürgschaftsmakler

Viele Besucher auf Buergschaft24.de fragen mich: „Wie hoch sind die Kosten für eine Gewährleistungsbürgschaft?“ und „Lohnt sich das überhaupt?“

Die Kosten für die Gewährleistungsbürgschaft richten sich nach der Höhe des Gesamtrahmens für Bürgschaften und nach den geforderten Bürgschaftsarten. Der Bürgschaftsrahmen ist die Höhe des Bürgschaftskredits bis zu deren Höhe Sie Bürgschaften abrufen können.

Höhere Bürgschaftslinien oder Bürgschaftsrahmen gibt es bereits ab einer Gebühr, auch Avalzins genannt, bereits ab 0,8% pro Jahr. Damit ist die Gewährleistungsbürgschaft bei den Kosten günstiger als eine Bankbürgschaft.

Kosten Gewährleistungsbürgschaft

Die Gewährleistungsbürgschaft ist mit der Kautionsversicherung bereits ab 250€ pro Jahr ohne Besicherung zu erhalten. Hier gibt’s den Vergleich:

Vergleich 10.000 € Bürgschaftsrahmen (Berechnungsbeispiel)

Vergleich 100.000 € Bürgschaftsrahmen alle Tarife (Berechnungsbeispiel)

Vergleichen


Warum lohnt es sich als Unternehmer mit einer Gewährleistungsbürgschaft zu arbeiten?

Hier gibt es mehrere Probleme, die Sie mit einer Gewährleistungsbürgschaft über eine Kautionsversicherung lösen können:

Vorteil 1: keine Inflation

Durch den Sicherheitseinbehalt verlieren Sie jedes Jahr Geld durch Inflation, denn der Sicherheitseinbehalt muss im Regelfall nicht verzinst angelegt werden. Nach den 4 Jahren (VOB) oder 5 Jahren (BGB) ist Ihr Geld also viel weniger Wert.

Vorteil 2: Insolvenz des Auftraggebers keine Gefahr mehr

Schützen Sie sich vor der Insolvenz des Auftragnehmers. Wenn Ihr Auftraggeber bis zur Auszahlung des Sicherheitseinbehalts insolvent wird, ist das Geld mehr als ungewiss.

Vorteil 3: Mehr Liquidität

Beim Sicherheitseinbehalt verzichten Sie auf bonitätserhöhende Liquidität. Nicht nur Ihre Bank weiß erhöhte Barmittel zu schätzen, sondern Sie müssen auch geringere Betriebsmittelkredite in Anspruch nehmen.

Vorteil 4: Keine Anrechnung auf die Kreditlinie bei der Hausbank

Die Bankbürgschaft über die Hausbank ist keine Alternative.

Die Gewährleistungsbürgschaft können Sie neben der Kautionsversicherung auch über eine Bankbürgschaft leisten. Die Bankbürgschaft wird in der Regel jedoch selten angewandt. Hier muss die Bank meist hohe Sicherheiten fordern. Die Bankbürgschaft ist wesentlich teurer und wird zudem auf Ihre Gesamtkreditlinie angerechnet. Dies sorgt für schlechtere Konditionen auch bei anderen Krediten, wie zum Beispiel bei Ihrem Kontokorrentzins / „Dispozins“.