Mann_am_Computer_bild
Behalten Sie Ihre Liquidität

Bürgschaft für Arbeitnehmerüberlassung

Für Unternehmen, die ihre Mitarbeiter an andere Unternehmen verleihen.

Hier finden Sie eine anschauliche Erklärung darüber

  • was überhaupt eine Arbeitnehmerüberlassungsbürgschaft ist
  • wer eine solche Bürgschaft stellen muss
  • und wie eine solche Bürgschaft am besten abgeschlossen wird

Dabei stehen Ihnen unsere Experten stets per Mail oder auch persönlich bei Fragen zur Verfügung.

jetzt Anfrage zur Arbeitnehmerüberlassungsbürgschaft starten

Was ist eine Arbeitnehmerüberlassungsbürgschaft?

Ein Unternehmen, welches seine Arbeitnehmer verleiht, muss seinem Kunden, also dem Entleiher, eine Bürgschaft darüber geben, dass alle Steuergelder und Sozialbeiträge für den verliehenen Mitarbeiter gezahlt werden.

 

 

Der Entleiher zahlt ein Entgelt für die Verleihung, in welcher die Sozialversicherungsbeiträge inkludiert sind. Sollte der Verleiher diese Beiträge nicht ordnungsgemäß abgeben und dann insolvent sein, so hat der Entleiher, welcher dann in Haftung genommen werden würde, mit der Bürgschaft eine Sicherheit in der Hand.

Wie schließe ich eine Bürgschaft für Arbeitnehmerüberlassung ab?

Um eine Arbeitnehmerüberlassung abzuschließen benötigen Sie immer zwingend die Information, welche Summe verbürgt werden soll. Diese finden Sie meist in dem von Ihnen mit dem Entleiher geschlossenen Vertrag unter dem üblichen Paragraf „Sicherheitsleistung“. Dort ist ganz genau aufgeführt welche Summe für was genau verbürgt werden muss.

jetzt Anfrage zur Bürgschaft für Arbeitnehmerüberlassungsbürgschaft starten

Definition

Verbürgt werden Ansprüche des Entleihers von Arbeitnehmern, wenn der Verleiher Sozialversicherungsbeiträge und Arbeitnehmerentgelte nicht abführt, die der Entleiher zuvor an den Verleiher bezahlt hat.

Zielgruppe

Unternehmen, die ihre Mitarbeiter verleihen.

Ablauf

Der Verleiher verleiht Arbeitnehmer an den Entleiher und erhält dafür vom Entleiher ein Entgelt. Sowohl Verleiher als auch Entleiher haften für die ordnungsgemäße Abführung aller Sozialversicherungsbeiträge. Das Haftungsrisiko des Entleihers bei nicht abgeführten Beiträgen – z. B. wegen Insolvenz des Verleihers – sichert die Bürgschaft für Arbeitnehmerüberlassung ab.

Arbeitnehmerüberlassungsbürgschaft Beispiel

Ein Personaldienstleister verleiht Personal als Zeitarbeiter an den Entleiher. Dieser verlangt nun die Bürgschaft des Verleihers, um sich abzusichern. Oftmals zahlen Entleiher die Rechnungen auch erst, wenn die geforderte Bürgschaft vorliegt.

Individualanfrage_Icon_bild

So funktioniert die Anfrage bei Bürgschaft24:

  1. Anfrage
  2. Erstgespräch Analyse mit unseren Experten
  3. Anfrage bei den Versicherern
  4. Angebotsauswertung
  5. Angebotsvorstellung & Ihre Entscheidung
  6. Antrag einreichen, Bürgschaft erhalten

Hilfe?

Sie haben noch Fragen oder sind sich bei der Bürgschaftsart unsicher? Kontaktieren Sie uns gerne, wir helfen Ihnen weiter und beraten Sie auf Wunsch ausführlich zu Ihrer Anfrage. Unsere Spezialisten setzen sich innerhalb von 24 Stunden mit Ihnen in Verbindung.

jetzt jetzt Erstgespräch vereinbaren

Häufige Fragen zur Bürgschaft für Arbeitnehmerüberlassung (FAQ)

  • Warum soll ich bei Bürgschaft24 eine Anfrage stellen?
    Wir sind spezialisiert auf Bürgschaftsversicherungen. Wir machen das jeden Tag, den ganzen Tag und sind damit Profis auf diesem Gebiet.
  • Wie lange dauert die Anfrage in der Regel?
    Normalerweise sichten wir Anfragen innerhalb weniger Stunden, in Ausnahmefällen innerhalb von 48 Stunden. Sofern Sie schon die Aufforderung Ihrer zuständigen Behörde vorliegen haben und Ihr Gewerbe somit schon angemeldet ist können wir innerhalb von ca. 48 Stunden eine Bonitätsprüfung durchführen und Anfragen an die Versicherer versenden. In der Regel haben wir innerhalb von weiteren 48 Stunden die ersten Angebote vorliegen. Sobald Sie sich für eins entschieden haben können wir dieses beantragen und die Bürgschaftsurkund bestellen. Die Antragsbearbeitung und Urkundenerfassung dauert ca. 3-5 Werktage. Oftmals geht der gesamte Prozess aber auch wesentlich schneller.
  • Was kostet eine Bürgschaft für Arbeitnehmerüberlassung?
    Bürgschaften sind generell Bonitätsabhängig. Das bedeutet, dass Sie bei einer guten Bonitätsbewertung durch die Creditreform eine günstigere Prämie angeboten bekommen als mit einer mittleren oder schlechteren Bewertung. Durchschnittlich kann man von 1,5-4% ausgehen. Sofern man noch Sicherheiten bei der Versicherung hinterlegt wird es noch günstiger.
  • Wer stellt die Bürgschaft?
    Die Bürgschaften werden von deutschen Versicherern gestellt. Welcher „Ihr“ Versicherer wird entscheidet sich meist nach Sichtung aller Angebote.
  • Wie kann ich eine Arbeitnehmerüberlassungsbürgschaft anfragen?
    Bitte füllen Sie einfach unser Anfrageformular aus. Damit haben wir alle nötige Daten von Ihnen um die Bonitätsprüfung einzuleiten.
  • Muss man als Entleiher eine Arbeitnehmerüberlassungsbürgschaft fordern?
    Nein, muss man nicht. Sie sind aber dazu berechtigt eine zu fordern.