Mann_am_Computer_bild
Behalten Sie Ihre Liquidität

Tankstellenbürgschaft / Mineralöl­bürgschaft

Sie betreiben eine Tankstelle und wollen die Sicherheitsforderung der Mineralölgesellschaft  mit einer Bürgschaft absichern?
Eine anschauliche Erklärung darüber

  •  wie Sie sich am besten absichern
  •  was überhaupt eine Tankstellen- bzw. Mineralölbürgschaft ist
  •  und wie eine solche Bürgschaft am besten abgeschlossen wird

finden Sie hier. Dabei stehen Ihnen unsere Experten stets per Mail oder auch persönlich bei Fragen zur Verfügung.

jetzt Anfrage zur Mineralölbürgschaft starten

Was ist eine Mineralölbürgschaft?

Eine Mineralölbürgschaft wird von Mineralölliefern als Sicherheit verlangt, damit beispielsweise Tankstellenbetreiber die Lieferung des Kraftstoffs erst später bezahlen müssen.
Das ermöglicht den Tankstellenbetreibern erst Umsätze zu generieren und dann davon die offenen Forderungen des Mineralöllieferanten zu begleichen.

 

Durch die Bürgschaft hat der Mineralöllieferant die Sicherheit, dass er auch im Falle einer Insolvenz des Tankstellenbetreibers seine offenen Forderungen ausgeglichen bekommt, dann eben vom Bürgen.

Wie schließe ich eine Mineralölbürgschaft ab?

Wenn Sie mit Ihrer Mineralölgesellschaft eine Sicherheitsleistung vereinbart haben ist dies meist in Ihrem Betreibervertrag festgehalten. Dort ist zumeist auch die genaue Summe beziffert.

Um eine Anfrage zu starten benötigen wir die gewünschte Höhe der Sicherheit, dann werden Angebote angefragt und ein Antrag abgeschlossen. Nach der Policierung durch den Versicherer erhalten Sie die Möglichkeit die gewünschte Bürgschaftsurkunde zu beantragen. Diese geht Ihnen dann wenige Tage später per Post zu. Im Anschluss geben Sie die Urkunde an die Mineralölgesellschaft weiter, damit diese Ihnen die Begleichung der Forderungen mit einem längeren Zahlungsziel gewährt.

jetzt Anfrage zur Tankstellenbürgschaft starten

Definition

Kaution für die Bezahlung von geliefertem Mineralöl.

Zielgruppe

Alle Unternehmen, die eigene Tanklager haben, beispielsweise Tankstellen, Frachtführer und Speditionen.

Ablauf

Die Mineralölgesellschaften liefern Mineralöl an gewerbliche Kunden, z. B. Tankstellen.
Der Tankstellenbetreiber hat eine Kaution für die Bezahlung des gelieferten Mineralöls zu stellen. Die Bürgschaft dient der Sicherheit der Mineralölgesellschaft, wenn der Tankstellenpächter ihre Forderungen nicht mehr bezahlen kann.

Mineralölbürgschaft Beispiel

Der Mineralöllieferant verlangt eine Bürgschaft, um die Bezahlung der gelieferten Mineralölmenge abzusichern. Sollte beispielsweise der Tankstellenbetreiber insolvent werden und das Mineralöl nicht mehr bezahlen können, so kann der Mineralöllieferant die Bürgschaft ziehen.

Individualanfrage_Icon_bild

So funktioniert die Anfrage bei Bürgschaft24:

  1. Anfrage
  2. Erstgespräch Analyse mit unseren Experten
  3. Anfrage bei den Versicherern
  4. Angebotsauswertung
  5. Angebotsvorstellung & Ihre Entscheidung
  6. Antrag einreichen, Bürgschaft erhalten

Benötigen Sie Hilfe?

Sie haben noch Fragen oder sind sich bei der Bürgschaftsart unsicher? Kontaktieren Sie uns gerne, wir helfen Ihnen weiter und beraten Sie auf Wunsch ausführlich zu Ihrer Anfrage. Unsere Spezialisten setzen sich innerhalb von 24 Stunden mit Ihnen in Verbindung.

jetzt jetzt Erstgespräch vereinbaren

Häufige Fragen zur  Mineralölbürgschaft / Tankstellenbürgschaft (FAQ)

  • Warum soll ich bei Bürgschaft24 eine Anfrage stellen?
    Wir sind spezialisiert auf Bürgschaftsversicherungen. Wir machen das jeden Tag, den ganzen Tag und sind damit Profis auf diesem Gebiet.
  • Wie lange dauert die Anfrage in der Regel?
    Normalerweise sichten wir Anfragen innerhalb weniger Stunden, in Ausnahmefällen innerhalb von 48 Stunden. Sofern Sie schon die Aufforderung Ihrer zuständigen Behörde vorliegen haben und Ihr Gewerbe somit schon angemeldet ist können wir innerhalb von ca. 48 Stunden eine Bonitätsprüfung durchführen und Anfragen an die Versicherer versenden. In der Regel haben wir innerhalb von weiteren 48 Stunden die ersten Angebote vorliegen. Sobald Sie sich für eins entschieden haben können wir dieses beantragen und die Bürgschaftsurkund bestellen. Die Antragsbearbeitung und Urkundenerfassung dauert ca. 3-5 Werktage. Oftmals geht der gesamte Prozess aber auch wesentlich schneller.
  • Was kostet eine Mineralölbürgschaft?
    Bürgschaften sind generell bonitätsabhängig. Das bedeutet, dass Sie bei einer guten Bonitätsbewertung durch die Creditreform eine günstigere Prämie angeboten bekommen als mit einer mittleren oder schlechteren Bewertung. Durchschnittlich kann man von 3-7% ausgehen. Sofern man noch Sicherheiten bei der Versicherung hinterlegt wird es noch günstiger.
  • Wer stellt die Bürgschaft?
    Die Bürgschaften werden von deutschen Versicherern gestellt. Welcher „Ihr“ Versicherer wird entscheidet sich meist nach Sichtung aller Angebote.
  • Wie kann ich eine Mineralölbürgschaft anfragen?
    Bitte füllen Sie einfach unser Anfrageformular aus. Damit haben wir alle nötige Daten von Ihnen um die Bonitätsprüfung einzuleiten.
  • Akzeptieren die Mineralölgesellschaften Bürgschaften?
    Ja, in der Regel werden diese akzeptiert, das steht im Normalfall dann auch in dem Vertrag, den Sie mit der Gesellschaft abschließen. Fragen Si eim Zweifel Ihren dortigen Ansprechpartner. Bei einer Anfrage bei uns muss sichergestellt sein, dass eine Versicherungsbürgschaft akzeptiert wird und nicht nur Bankbürgschaften, da wir nur Versicherungen vermitteln dürfen.
  • Kann ich eine bereits hinterlegte Barsicherheit durch eine Bürgschaft ersetzen?
    Ja, normalerweise können Sie die Form der Sicherheit, ob Bargeld oder Bürgschaft, jederzeit bei Ihrem Vertragspartner austauschen. So können Sie sich Bargeld auch bei bereits hinterlegten Sicherheiten zurückholen oder Versicherungsbeiträge sparen, wenn Sie eine Barsicherheit stattdessen hinterlegen.